Donnerstag, 13. März 2014

Bonjour,

die Provence ist so schön, dass man sie mit den Augen austrinken möchte. Sie duftet nach Thymian und trockener Erde, sie schmeckt nach Rosé und Olivenöl, und einen römischen Ehrenbogen trennen hier zwei Jahrtausende und doch nur wenige Kilometer vom Grab von Albert Camus. Die Region ist alles - nur keine Idylle. Die Provence kann auch hart und düster sein, und kompliziert ist sie obendrein. Genau das aber macht den Midi nicht bloß angenehm, sondern auch spannend.
Seit einigen Monaten lebe ich in der provenzalischen Heimat meiner Frau, hier werden auch unsere Kinder groß. Anlass genug, hoffe ich, sich hin und wieder auch in Briefen dieser (Wahl-)Heimat zu nähern.
Amicalement,
Cay Rademacher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen